SOFT

Breites Bündnis an der HRS Remlingen für neues Erziehungskonzept (Fortsetzung)

Teile des Programms werden bereits praktiziert: Die Schülerstreitschlichter haben ihre Arbeit aufgenommen und seit Mai ist der Trainingsraum für störungsfreien Unterricht eröffnet. Hier lernen die Kinder, Verantwortung für ihr (Stör-)verhalten zu übernehmen. Im Gespräch mit den sozialpädagogisch und psychologisch gebildeten Trainern wird gemeinsam erarbeitet, wie in Zukunft die Regeln eingehalten werden können. Die Resonanz ist positiv! Das Gespräch hilft weiter. Bei Sorgen treffen die Schülerinnen und Schüler auf offene Ohren.

Die Kooperationspartner sind die Schule, das Jugendamt des Landkreises Wolfenbüttel mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst, dem Präventionsbeauftragten und der Beratungsstelle, die Samtgemeinde Asse mit dem Jugendpfleger, Herrn Gorny , die Abteilung Jugendschutz der Polizei, die Jugendhilfe- einrichtungen: Elisabethstift, Jugendhilfeverein und Kompetenzagentur und das Lukas-Werk.

 

Nach den Sommerferien geht es weiter mit dem Sozialkompetenztraining für alle neuen fünften Klassen. Klassenlehrer und SOFT-Trainer arbeiten mit den Klassen am Aufbau einer guten Klassengemeinschaft, gemeinsamen Regeln und Ritualen.
Für die höheren Jahrgänge gibt es Projekttage zur Prävention Alkohol, Drogen, Strafmündigkeit, friedliche Konfliktregelung. Wichtige Themen wie Liebe, Freundschaft, Sexualität, AIDS und die „Baby- Bedenkzeit" sind ebenfalls altergemäß angemessen eingeplant. Ab Jahrgang 8 geht es dann weiter mit der Berufsvorbereitung. Da kommt die Kompetenzagentur ins Spiel: Beim Kompetenzcheck werden die Fähigkeiten und Stärken der Schülerinnen und Schüler erfasst und gemeinsam eine Berufsperspektive entwickelt.

 

Alles zusammen genommen geht es also darum, vorzubeugen, Orientierung und Halt zu geben, aber auch „Halt" zu sagen, wenn es nötig ist. „Der Charme des Programms", so die Schulleiterin Andrea Giffhorn, „ die Trainer im Trainingsraum sind unseren Kindern gleichzeitig bekannt aus der Theater- oder Band-AG am Nachmittag. Wir bauen gute Beziehungen auf. - Erziehung durch Beziehung."

 

Der Name SOFT ist Programm: Frei nach Hermann Hesse: „Weich ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt"

 

Am 11.06.2009 wurde der Kooperationsvertrag für das „SOFT-Konzept" feierlich unterzeichnet.

Kooperationsvertrag SOFT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.9 KB