Aktuelle Meldungen

20.06.2017 | Sportfest

Am letzten Schultag vor der Zeugnisausgabe fand für alle Klassen ein Sportfest statt. Dabei mussten von jeder Klasse 12 Stationen durchlaufen werden, um Punkte zu sammeln und Siegerklasse eines Doppeljahrgangs zu werden.

Es gab z. B. Ringewerfen, Kistenlauf, Wasserbombenwerfen, Torschießen, Streckentauchen, Wasserballtransport, Paarparcours und andere. Es sollte ein lustiger Wettkampf mit sportlicher Note sein. Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle Schülerinnen und Schüler Spaß und konnten am Ende kleine Preise für die Klasse entgegennehmen.

Ein großer Dank gilt dem Sport-WPK unter der Leitung von Frau Herrmann, der alles geplant und organisiert hatte. Gerne wieder! (Ar)                                                                                                                                           <Fotos>

15.06.2017 | Feierliche Entlassung der Abschlussjahrgänge

Und wieder ist es soweit: Der nächste Jahrgang verlässt die Schule und beginnt einen neuen Lebensabschnitt. Im Rahmen einer Feierstunde erhielten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag ihre Abschlusszeugnisse.

Die Begrüßungsrede hielt die kommissarische Schulleiterin, Frau Hass. Frau Bollmeier überbrachte Grußworte der Samtgemeinde. Im Namen der Klassenleiter hielt Herr Winkler die Abschiedsrede. Er verglich den Werdegang der Jugendlichen mit einer Sportlerlaufbahn: Erwärmung (Kindergarten) - erste Übungen (Grundschule) - Training und Wettkämpfe (Sekundarschule) unterbrochen von verschiedenen Boxenstops (Klassenfahrten etc.) - und nun Vereinswechsel (ohne Ablöse!). Neben den Wünschen für einen erfolgreichen Lebensweg wurden den Absolventen natürlich auch gute Ratschläge aus Sicht der Lebenserfahrenen mit auf den Weg gegeben. Nachdem sich dann Vertreter der einzelnen Klassen bei den Lehrern und Eltern für die stetige Unterstützung und Motivation bedankt hatten, wurden die Zeugnisse überreicht. 18 Schüler/innen erreichtern den erweiterten Realschulabschluss, 25 den Realschulabschluss und 10 den Hauptschulabschluss. Als Jahrgangsbeste wurde Melissa Bartels geehrt. Durch das Programm führten traditionell zwei Neuntklässlerinnen. Kulturell umrahmt wurde es von der Band-AG und der Kreativ-AG. (Ar)                                                                                                 <zur Fotogalerie>

10.06.2017 | deutsch-polnischer Schüleraustausch

Im Rahmen des deutsch-polnischen Schüleraustausches fuhren in diesem Jahr 7 Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klassen und zwei Lehrerinnen nach Strzelce Opolskie. Sie wohnten bei Gastfamilien. Auf dem Besuchsprogramm standen u.a. eine Ortsbesichtigung, ein Schwimmbadbesuch, ein Ausflug nach Krakau sowie thematische Seminare. In den Seminaren ging es um das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und den Abbau von Vorurteilen.

Die Teilnehmer kehrten mit vielen neuen Eindrücken zurück. (Ar)

<weitere Fotos>

08.06.2017 | Schülerfirma S-BAR als Sponsor

Nachdem zum Halbjahr die langjährige Leiterin der Schülerfirma S-BAR, Frau Hoffmann, in den wohlverdienten Ruhestand gegangen war, übernahm Frau Rolle diese Funktion. Von dem erwirtschafteten Geld konnten auf Antrag viele Projekte der Schule finanziell unterstützt werden.

So gab es Zuschüsse

- für Arbeitskleidung, die die Neuntklässler im Praktikum anschaffen mussten

- für eine Musikanlage der Kreativ-AG

- für Klassenausflüge u.v.m.

An dieser Stelle ein großer Dank!!! (Ar)

31.03.2017 | Tischtennisschläger nun ausleihbar

Die Schülerfirma S-BAR hat Tischtennisschläger und Bälle angeschafft, damit Schülerinnen und Schüler die Pausen aktiver gestalten können.

Rechts am Tresen in der Cafeteria ist die Ausleihstation.

Viel Spaß, gutes Wetter und gut Sport wünscht die Schülerfirma.

Fynn und Serge

31.03.2017 | S-Bar sponsert neue Tischtennisplatte

Die Schülerfima S-BAR hat der Schule für den Sportunterricht eine qualitativ gute Tischtennisplatte (Foto) und neue Hockeyschläger gesponsert.

Den Antrag der Sportlehrer hatte die Schülerfirma 6 einstimmig angenommen. Die Geschäftsführung Marc Klusmann und die Lehrerin Helga Hoffmann sowie das komplette S-BAR Team sind froh darüber, dass sie ihr wohlverdientes Geld so nutzvoll einsetzen konnten. Die Schule EAS-Remlingen hat sich sehr darüber gefreut.

Fynn Marske, S-BAR

13.12.2016 | Immer was los bei der Kreativ-AG

Turbulent geht es immer mittwochs nachmittags bei der Kreativ-AG zu. Auf Inlinern oder Waveboards fahren die Mitglieder rasant über die Rampe und durch den Slalomparcours oder üben kleine Choreographien ein.

Viele kreative Ideen entwickeln sie auch beim Einsatz der Jonglierutensilien.  

Ein kürzlich angeschafftes Schwungtuch faszinierte Groß und Klein. So wurde ein "luftiges Iglo" gebaut und bei Versteck- und Platztauschspielen hatten alle ihren Spaß. (Ar)                >> weitere Fotos

07.11.2016 | Theaterbesuch in Wolfenbüttel

Außerschulische Lernorte nutzen und aktuelle Themen aufgreifen - unter diesem doppelten Motto stand ein Theaterbesuch der Klassen 8.1 und 9.2 mit Frau Urbanek und Herrn Hoffmann im Lessingtheater in Wolfenbüttel. Das Jugendstück "främmt" (=fremd) ist eine Geschichte über Vorurteile, das Fremde und das Recht eines jeden Menschen auf ein gutes Leben.

Es ist ein Neuer, ein Fremder, der den gewohnten Alltag und die gewohnte Ordnung von vier jungen Menschen durcheinanderbringt. Am Beispiel der Minderheit Roma wird das ernste Thema der Fremdenfeindlichkeit von den Schauspielerinnen und Schauspielern in einem manchmal derb-drastischen Jugendjargon spielfreudig und nicht ohne Komik eindrucksvoll dargeboten. Dabei wird gezeigt, wohin Vorurteile und Aggressionen führen können, wenn ihnen nichts entgegengesetzt wird.

Das Echo unserer Schülerschaft war geteilt. Einige meinten, das Thema sei gut "rübergekommen", andere hätten sich noch mehr "action" gewünscht. Aber ein Theaterstück ist nun mal kein Action-Film!

"Främmt" war 2015 übrigens für den Ikarus-Preis nominiert worden - eine Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche. (Hf)

19.10.2016 | Märchenhafter Kunstunterricht

Da staunten die Schüler der 5.1 nicht schlecht: die vorbereitende Hausaufgabe lautete "Eis essen". Doch in diesem September fiel das nicht schwer und so konnten sie viele Eisstiele zum Kunstunterricht mitbringen. Mit Hilfe von Stoffresten, Klebstoff, Wolle und Filzstiften verwandelten sich die Eisstiele jedoch im Handumdrehen in Figürchen: Pippi Langstrumpf, Rapunzel, eine Prinzessin, ein Prinz dazu usw.

Aber nun kam die Phantasie der Schüler erst richtig in Gang. Schnell wurden auch ein "Rapunzelturm", eine Kutsche und andere märchenhafte Dinge gebastelt.

Doch damit nicht genug. Mit Spielzeugmöbeln von zu Hause wurde ein kleines Theaterstück eingeübt und aufgeführt.

Die Kunstlehrerin, Frau Hoffmann, war von so viel Engagement begeistert. (Ar)

05.10.2016 | Herbstferien

Mit rasanten Schritten hat das Schuljahr seine ersten 8 Wochen hinter sich gebracht. Kein Wunder, dass sich alle schnell in die Herbstferien verabschiedet haben. Doch am 17.10. geht es mit neuer Kraft wieder los. Dann kann man hier auch nachlesen, was in den ersten Wochen los war: z.B. hat der neue Durchgang der Schülerfirma S-BAR seinen Dienst aufgenommen, wurde vom Gesundheitsamt geschult und hat sogleich sehr verantwortungsvoll den krankheitsbedingeten Ausfall von Frau Grund überbrückt. Der 7. Jahrgang beschäftigte sich mit der JVA Wolfenbüttel. Im Kunstunterricht entsanden die Remlinger Seenplatte mit Segelregatta,  Märchenwelten u.v.m.

Der Terminkalender für unsere Schule kann derzeit leider nur noch über Iserv geführt werden. Wir arbeiten an einer Lösung.

Also schaut bald mal wieder vorbei! Bis dahin - erholsame, schulfreie Tage! (Ar)

04.08.2016 | Schulstart mit Einschulung der Fünftklässler

Herzlich willkommen zurück in der Schule und einen guten Start in das neue Schuljahr! Sicher hätte der Eine oder Anderen gerne noch länger Ferien gehabt. Doch die Meisten haben sich bereits auf ihre Klassenkameraden und den neuen Lernstoff gefreut.

Ein Novum in diesem Schuljahr ist, dass die beiden fünften Klassen bereits am ersten Schultag begüßt wurden.

Pünktlich um 10 Uhr richtete der Direktor, Herr Bosse, das Wort an die neuen Schüler und ihre Eltern. Danach gab die Kreativ-AG mit Waveboards, Diabolo und Pois einen kleinen Einblick in das Nachmittagsangebot. Anschließend stellten sich einige Fachlehrer den Fünftklässlern vor. Dann nahmen die Klassenlehrerinnen Frau Dohmke-Leonhard und Frau Malik ihre Schützlinge mit in die neuen Klassenräume. Dort gab es ein erstes Kennenlernen und wichtige Informationen.

Wie jedes Jahr starteten alle Klassen mit jahrgangsspezifischem Methodentraining. Bei den fünften Klassen dauert dieses noch bis zum Mittwoch an. (Ar)